Buch-Cover „Die Buddha Maitreya“

Die Buddha Maitreya

Beginn der 5. Welt

Von Komo Eskapo

2065: Die Menschheit hat gelernt, sich mittels Gedankenübertragung zu verständigen. Auf der Suche nach einem neuen Leben reist Dirk, ein 30-jähriger Programmierer und Buddhist aus Hamburg, nach Afrika. In einem kleinen Küstenort in Ghana baut er ein Kloster auf, in dem sich bald die unterschiedlichsten Schicksale kreuzen. Als die Klosterleitung auf die Idee kommt, den Buddha Matreya zu suchen, nimmt Dirk telepathisch Kontakt mit einem Hopi-Häuptling in Arizona auf. Denn unter den Hopi wächst ein außergewöhnliches Mädchen heran. Für Dirk beginnt eine abenteuerliche Reise in eine neue Welt.

Mehr erfahren

Buch-Cover „Die Suche nach Ixtlan“

Die Suche nach Ixtlan

Die 5. Welt

Von Komo Eskapo

Ein wegen Exhibitionismus eingesperrter Anarchist wird von einem Freund aus der Psyche befreit und zur Therapie auf eine USA-Reise geschickt. Er liest die Bücher von Castañeda, wird zu einem Freundschaftsritual bei Hopi-Indianern eingeladen, hört von der 5. Welt  und trifft einen Schamanen in Oaxaca, Südmexiko. In Guatemala und Costa Rica verdient er sich Geld mit Scheckbetrug und Drogenhandel und droht in alte, selbstzerstörerische Muster zurückzufallen, als die Hopis ihn zu sich ins Reservat einladen.

Mehr erfahren

Über den Autor

„Komo Eskapo? So heißt kein Mensch!“
„Komo Eskapo ist ein Pseudonym.“
„Ein Pseudonym? Können Pseudonyme Bücher schreiben?“
„Das siehst du doch!“
„Wer sich eines Pseudonyms bedient, der hat etwas zu verbergen.“
„Ist das so?“
„Seit wann gibt es diesen Komo Eskapo?“
Mehr lesen